Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home1/tom63/public_html/trade-signale.de/wp-config.php:1) in /home1/tom63/public_html/trade-signale.de/wp-includes/feed-rss2.php on line 8
trade-signale.de http://www.trade-signale.de Die Seite zu Forex Trading Forex Strategien und Forex Systemen Wed, 30 Sep 2015 20:01:47 +0000 de-DE hourly 1 Neues System erlaubt 10 bis 20 Prozent Rendite pro Jahr http://www.trade-signale.de/neues-system-erlaubt-10-bis-20-prozent-rendite-pro-jahr/ http://www.trade-signale.de/neues-system-erlaubt-10-bis-20-prozent-rendite-pro-jahr/#comments Wed, 30 Sep 2015 20:01:47 +0000 http://www.trade-signale.de/?p=368 Mehr den je ist es wichtig sich in Sachen Finanzen fit zu machen. Sei es neue und innovative oder eben alternative Geldanlagen zu finden.
In Zeiten der Niedrigzinsen ist es für Sparer nicht wirklich interessant das Geld auf irgendwelchen Sparkonten zu bunkern. Bei teils
weniger als 1 % Jahresrendite frisst alleine die Inflation den Gewinn wieder auf. Und schon kommen dubiose Unternehmungen zum Zug und bieten
Ihre Dienste an prüfen sie Angebote immer sehr genau bevor Sie diese annehmen und Ihr Geld anlegen.

Ich möchte Ihnen heute ein System ans Herz legen, das von einem Kollegen kommt der auch den Forex Trading Club gegründet hat.
Es handelt sich um Carryinvest. Dazu hat er ein Tradingkonnto extra für diesen Service eröffnet. Das Konto besteht seit Oktober 2014.
Mit diesem wird Ihnen aufgezeigt wie Sie mit einem relativ geringem Grundkapital ein Vermögen von 100.000 dann 500.000 bis zu 1 Million aufzubauen.

Dafür braucht es Wissen , Zeit und einen Plan um dieses zu erreichen. Wenn Sie diese Möglichkeiten auch erlernen möchten kann ich Ihnen Carryinvest
nur empfehlen. Das Renditeziel wird bei 10-20% pro Jahr leigen

Begleiten Sie Steffen auf seinem Weg
Profitieren sie von den gleichen Informationen die auch Steffen verwendet um das wirtschaftliche Umfeld zu verstehen.

  • Sie erfahren 1:1 wie er das macht und sein Geld vermehrt
  • Es ist ein echter Tradingaccount mit echtem Geld
  • Das Konto ist ständig online für alle einsehbar

Es geht hier nicht um Selbstdarstellung und Beweis wie man Vermögen aufbaut, sondern das Sie selber daran teilhaben und es ebenfalls realisieren können.

Erleben sie mit wie man trotz Höhen und Tiefen am Ende trotzdem als Gewinner hervorgeht.

Also wenn Sie…

  • 10-20% Rendite pro Jahr(das ist höher als die Inflation und nur so mach Anlage Sinn)
  • völlige Kontrolle und ständige Verfügbarkeit über Ihr Geld bei täglichen Gewinnen
  • und einem täglichen Zeitaufand von ca 5-10 Minuten

…möchten, dann sollten Sie sich Carrytrades anschauen.

Carrytrades ist zwar auch eine Form der Spekulation aber es ist deutlich passiver und weniger hektisch als Daytrading und passt zeitlich auch besser ins eigene Leben.

 

Der Zugang zu diesem System wird voraussichtlich am 3.Oktober 2015 erfolgen. Tragen sie sich bitte in die Mailingliste ein und erfahren sofort wann es losgeht.

 

]]>
http://www.trade-signale.de/neues-system-erlaubt-10-bis-20-prozent-rendite-pro-jahr/feed/ 0
Daytrading lernen http://www.trade-signale.de/daytrading-lernen/ http://www.trade-signale.de/daytrading-lernen/#comments Fri, 29 Jun 2012 12:44:27 +0000 http://www.trade-signale.de/?p=284 Als Daytrading bezeichnet man das schnelle Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren, Aktien und Devisen über ein Online-Depot. Das Ganze funktioniert nur, da die gekauften Werte in Echtzeit ins eigene Depot gebucht werden.
Sie sind somit direkt wieder verfügbar und können dann ebenso schnell wieder verkauft werden. Wenn sich die Marktsituation zu eigenen Gunsten entwickelt, kann man sofort wieder mit Gewinn verkaufen.

Natürlich ist es leicht, einfach mal einzusteigen. Einen Broker der Wahl aussuchen ein Tradingkonto eröffnen, einzahlen und fertig. Und schon geht es los. Die ersten Trades sind platziert und meistens endet das im Desaster. Warum? Nun genau wie im Job ist es wichtig, etwas Zeit in die Ausbildung zu investieren.

Dieser schnelle Handel ist natürlich auch mit einigen Risiken verbunden. Denn so schnell, wie man in den Gewinn kommen kann, geht es eben auch in die Verlustzone. Hier sollte man sich auch als privater Trader ein fundiertes Grundwissen aneignen. Auch die von den meisten Online-Brokern angebotenen Demo-Konten sind eine gute Basis zum Erlernen und Festigen Trading-Grundlagen.

Neben dem Einrichten eines Demo-Kontos sollte man sich als privater Trader auch noch um eine eigene Ausbildung bemühen, um das Daytrading zu erlernen. Denn sicher haben Sie Ihren Job auch nicht an einem Tag erlernt. Für den Anfänger ist sicher der Einstieg in den Forex-Handel zu empfehlen. Im Forexbereich gibt es viele sogenannte Centbroker, bei denen man sich schon für 50 Euro ein Echtzeitkonto einrichten kann.

Wichtig wäre noch zu sagen, das Sie nie mit Kapital traden sollten, welches Sie für Ihren Lebensunterhalt brauchen. Denn es kann genauso schnell verloren sein, wie man eventuelle Gewinne einstreichen kann.

Und noch etwas erwarten Sie nicht gleich das Sie mit Trading schon morgen Millionär sind. Bis zu den Gewinnen, von denen Sie vielleicht leben können, ist es ein weiter Weg. Und ohne Selbstdisziplin und etwas Investition in die eigene Ausbildung wird es ein schwerer wenn nicht gar unmöglicher Weg zu Ihrem Trading-Erfolg.

Hier mal ein Video das Ihnen einen kleinen Einblick ins Daytrader-leben gibt. Viel Spaß dabei.

 

 

 

Hier gibt es nun auch den zweiten Teil der Reportage über das Day Trader Leben.

 
 

]]>
http://www.trade-signale.de/daytrading-lernen/feed/ 5
Breakout Strategien Teil 1 http://www.trade-signale.de/breakout-strategien-teil-1/ http://www.trade-signale.de/breakout-strategien-teil-1/#comments Wed, 18 Jan 2012 13:57:47 +0000 http://trade-signale.de/?p=269 Eine der beliebtesten Strategien im Forex Trading sind Breakout Strategien. Es gibt mehrere Varianten Breakouts zu traden und wir werden diese in unserem Blog vorstellen.

Heute beschäftigen wir uns mit Breakouts nach Inside Bars.

Da stellt sich zuerst die Frage:

Was sind Inside Bars?

Ein Inside Bar liegt komplett innerhalb des vorhergehenden Bars (Außenstab), das heißt er hat ein niedrigeres Hoch und ein höheres Tief als der Außenstab.
insidebar

Hat sich nun ein solcher Insidebar gebildet, kann man davon ausgehen, dass der Kurs sich in einer Konsolidierungsphase befindet.

Bei einem bereits etablierten Trend wird man diese Situation bevorzugt zum Wiedereinstieg in die Trendrichtung nutzen.

insidebar_downtrend

Wenn die Kurse sich schon länger seitwärts bewegen, kann der Breakout aus dieser Situation den Beginn einer neuen Trendphase bedeuten.

insidebar_seitwärts

Der kleinste Timeframe um aussagekräftige Insidebars zu erhalten ist der H1, empfehlenswerter sind aber eher H4 oder D1.

Einstiege:
Wenn sich nun ein Insidebar gebildet hat positionieren wir uns mit einer Buy-Stopp bzw. mit einer Sell-Stopp Order, über bzw. unter dem Hoch und Tief des Insidebars. Während einer Trendphase nur in Richtung des Trends.
Dabei ist darauf zu achten, dass der Spread eingerechnet wird um sicher zu gehen, dass der Kurs die Hochs auch wirklich übersteigt.

Stopploss:
Der SL wird jeweils auf die gegenüberliegende Seite des Insidebars gelegt.

Ausstieg:
Der TP sollte immer größer als der SL sein und muss vom Trader selbst festgelegt werden.
Am Besten eignen sich Widerstande und Unterstützungen im Chart, aber auch Fibonaccis und Pivotlinien.

]]>
http://www.trade-signale.de/breakout-strategien-teil-1/feed/ 1
Traden nach Markttechnik -Teil 2 http://www.trade-signale.de/traden-nach-markttechnik-teil-2/ http://www.trade-signale.de/traden-nach-markttechnik-teil-2/#comments Wed, 09 Nov 2011 22:26:18 +0000 http://trade-signale.de/?p=204 Kommen wir zum Teil 2 unseres Markttechnik Artikels. Wie schon gesagt ist es nun wichtig die Hoch- und Tiefpunkte unseres Chartverlaufs zu nummerieren um eine bessere Übersicht zu bekommen und eventuelle Trendwechsel besser zu erkennen.

Dafür nummerieren Sie die jeweiligen Punkte mit Zahlen oder Buchstaben, wie Ihnen das eben besser gefällt. In der Grafik unten sehen Sie ein Beispiel.

Chart 1-2-3

Es ist natürlich jederzeit möglich, das es während des Nummerierens eine Trendänderung gibt. Das bedeutet eben, das Sie zwar einen Punkt 1 und einen Punkt 2 in der Aufwärtsrichtung markieren können, aber der Kurs dann eben kein höheres Hoch bildet.

Der Kurs fällt in diesem Fall unter den Punkt 1 und der Trend wäre gebrochen. Mit allen Konsequenzen. In diesem Fall wäre der alte Punkt 2 der neue Punkt 1.

Natürlich wird man nie solch saubere Trendverläufe sehen aber man kann das Erkennen solcher Trends erlernen, indem man sich mit den Charts vertraut macht. Also immer wieder die Charts analysieren und beobachten.

Um jetzt also in einen Trade einzusteigen ist es wichtig, das man erkennt in welcher Phase sich der Preis gerade befindet. Laut Definition ist man in einem Aufwärtstrend wenn einem Tiefpunkt ein neues Hoch folgt. Danach folgt wieder ein Tiefpunkt, der aber höher ist als der vorangegangene Tiefpunkt. Der Vorherige Tiefpunkt darf nicht unterschritten werden.

Nach diesem höheren Tief folgt ein Hochpunkt , der wiederum höher ist als der vorhergehende. Wenn man also 2 höhere Hochs und 2 höhere Tiefs erkennt, kann man von einem Trend ausgehen. Einem Aufwärtstrend.

Aufwärtstrend Markttechnik

 

Weiter geht es im Teil 3 . Wer sich noch tiefer in die Materie Markttechnik begeben möchte, dem empfehle ich ganz klar „Das große Buch der Markttechnik“ von Michael Voigt. In diesem Werk wird Ihnen auf 662 Seiten das Thema Trading nach Markttechnik näher gebracht. Das Buch besteht aus Fach- und Romanteilen, so das es sich nicht ganz so trocken liest. Auf jeden Fall werden Sie in diesem Werk behutsam an das Thema Markttechnik herangeführt. Ich habe das Werk hier vor mir liegen und es gibt von mir eine klare Empfehlung.

]]>
http://www.trade-signale.de/traden-nach-markttechnik-teil-2/feed/ 0
Traden nach Markttechnik – Teil1 http://www.trade-signale.de/traden-nach-markttechnik-teil1/ http://www.trade-signale.de/traden-nach-markttechnik-teil1/#comments Wed, 12 Oct 2011 15:49:41 +0000 http://trade-signale.de/?p=188 Die Marktechnische Analyse (kurz Markttechnik) ist eine Form der Chartanalyse. Versucht die Chartanalyse kommende Chartverläufe unter anderem aus vergangenen Kursverläufen abzuleiten, fliest in die Markttechnik das unterschiedliche Verhalten der Marktteilnehmer mit Ihren verschiedenen Ansichten und Verhaltensmustern mit ein.
Dabei wird davon ausgegangen, das es verschiedene Anlegertypen mit jeweils unterschiedlichen Anlageverhalten gibt (z.B. institutionelle Händler., die längerfristig größere Beträge verwalten oder eben den privaten Kleinanleger, der meist kurzfristig mit einer Währung spekuliert also eher im Daytraderbereich agiert.

Somit berücksichtigt die Markttechnik das Handelsverhalten der unterschiedlichen Marktteilnehmer und lässt dieses in die Chartformationen einfließen. Die rein technische Analyse behandelt das Verhalten der Marktteilnehmer nicht. Laut Markttechnik kann man aber auf diese Weise Widerstände und Unterstützungszonen anhand der in diesen Bereichen gesetzten Einstiegs- bzw. Stopp Orders recht gut erklären.

Die Markttechnik ist also eine weitere Art der Trendbestimmung. Für viele Tradinganfänger stellt die Bestimmung eines vorherrschenden Trends meistens ein Problem dar. Was ist ein Aufwärtstrend, was ein Abwärtstrend und warum ist das so. Ohne zusätzliche Trendindikatoren haben viele Anfänger Probleme überhaupt einen Trend zu erkennen.

Um nun den Trend nach marktechnischen Richtlinien zu bestimmen gibt es klare Definitionen.

Um in dieses Thema einzusteigen, müssen wir uns erst einmal einen Chart ansehen.

Chart

Wie Sie sehen bildet ein Kurs immer verschiedenen Hochs und Tiefs aus. Das ist sowohl im Aufwärtstrend wie auch im Abwärtstrend zu beobachten. Wenn man sich diese Hochs und Tiefs nun genauer anschaut kann man den Trend laut Marktechnik bestimmen.

Aufwärtstrend:
Ein Aufwärtstrend wird gekennzeichnet durch neue höhere Hochs und höhere Tiefs. Sollte der Kurs unter das letzte Tief fallen, gilt der Trend als gebrochen.

 

Abwärtstrend:
Der Abwärtstrend ist demzufolge eine Abfolge tieferer Hochs und tieferer Tiefs. Auch hier gilt: Übersteigt der Kurs das letzte Hoch ist der Abwärtstrend gebrochen.

Abwärtstrend lt. Markttechnik

Der Bruch des Trends kann eine Trendumkehr einleiten, kann aber auch in eine Seitwärtsphase enden.

Um sich nun das Erkennen des Trends zu erleichtern, werden die Hoch- und Tiefpunkte mit Zahlen oder Buchstaben versehen. So wird ein erster Punkt mit einer 1 bezeichnet und der nachfolgende Hoch- oder Tiefpunkt mit einer 2 der nächste Rücksetzer egal welcher Richtung erhält eine 3.

Im Teil 2 „Traden nach Marktechnik“ geht es weiter.

 

]]> http://www.trade-signale.de/traden-nach-markttechnik-teil1/feed/ 1 Die SonicR Strategie http://www.trade-signale.de/die-sonicr-strategie/ http://www.trade-signale.de/die-sonicr-strategie/#comments Thu, 26 May 2011 06:48:43 +0000 http://tradesignale.topp-ressourcen.info/?p=86 Die SonicR Strategie stammt original aus diesem englischsprachigen Forumsbeitrag auf ForexFactory Dort kann man auch die Indikatoren dazu downloaden. Die englische Beschreibung ist sehr umfangreich und etwas verwirrend, daher möchten wir diese wirklich Erfolg versprechende Strategie auf deutsch erklären.

Die Indikatoren

1) QQE: ein vom RSI abgeleiteter Oszillator 2) CCI: ist ebenfalls ein Oszillator, der Ihnen die Trendrichtung vorgibt. Periode 63 3) NVO: Zeigt das Tradevolumen einer Kerze an. 4) EMA89 5) ZZFractal (Optional): Hilft Ihnen eine Welle zu erkennen 6) TRO Tunnel Dragon: Sonic nennt ihn “Sonic Dragon”. Er besteht aus drei 34erEMAs: die obere wird angewendet auf high, die mittlere auf close und die untere auf low. Dieses System folgt Wellenbewegungen in Kombination mit einem Ausbruch aus Dragon-Kanal. Die Wellenbewegungen sind sehr einfach zu erkennen. Für einen Long-Einstieg braucht man Tief und ein folgendes Hoch. Danach sollte ein höheres Tief als das vorherige kommen. Steigt der Kurs nun weiter, geht man davon aus, dass ein neues Hoch gebildet wird. Das Erkennen von Wellenmustern wird durch den ZZ Fractal A Indikator sehr erleichtert. Wenn nun eine solche Wellenbewegung zusammen mit einem Ausbruch aus dem EMA –Kanal stattfindet, ist dies ein Signal. Es muss allerdings noch mit den anderen Indikatoren gefiltert werden: 1. Es sollte über der 89er Ema liegen. 2. Der QQE sollte über 50 liegen 3. Der CCI ist über 0. 4. Der NVO zeigt genügend (über 0)Volumen an. Und im absoluten Idealfall zeigt auch der Kanal nach oben. Keine Angst, diese Gelegenheiten kommen öfters vor als gedacht.   Es MUSS gewartet werden bis die Signal gebende Kerze auch über dem Tunnel schließt, dann wird eine pending Order 2-3 Pips über das Hoch dieser Kerze gelegt (Spread beachten). Der SL kommt immer unter den Kanal, am besten auch unter das letzte Tief, das muss jeder Trader nach seiner Positions- und Kontogröße selbst entscheiden. Der TP wird nach Widerständen, Fibonacci-Linien und/oder Pivots festgelegt. Für einen Short-Einstieg gilt selbstverständlich das Umgekehrte. Vorsicht ist wie immer bei trendfolgenden Systemen innerhalb einer Seitwärtsbewegung angesagt. Der beste Timeframe für diese Strategie ist lt. Erfinder M15.

 

]]>
http://www.trade-signale.de/die-sonicr-strategie/feed/ 4
Ichimoku Kinko Hyo http://www.trade-signale.de/ichimoku-kinko-hyo/ http://www.trade-signale.de/ichimoku-kinko-hyo/#comments Thu, 26 May 2011 06:26:24 +0000 http://tradesignale.topp-ressourcen.info/?p=77 Ichimoku Kinko Hyo ist ein komplettes Trendfolge-System, das erfolgreich in allen Märkten eingesetzt werden kann. Das Ichimoku Kinko Hyo System wurde in den 30er Jahren entwickelt, aber erst 1968 von seinem Erfinder Goichi Hosada veröffentlicht. Am meisten verbreitet ist dieser Indikator im asiatischen Handelsraum, aber er wird in den letzten Jahren auch international immer beliebter.

Komponenten des Ichimoku Kinko Hyo

TENKAN SEN (Drehende Linie) (höchstes Hoch + tiefstes Tief):2 für die letzten 9 Kerzen KIJUN SEN (Standard Linie) (höchstes Hoch + tiefstes Tief):2 für die letzten 26 Kerzen CHIKOU SPAN (Verzögerte Linie) Der aktuelle Schlusskurs nur um 26 Kerzen nach hinten (in die Vergangenheit) verschoben. KUMO (Wolke) bestehend aus: SENKOU SPAN A (1. vorauseilende Linie) (TENKAN SEN + KIJUN SEN):2 wird 26 Kerzen nach vorne (in die Zukunft)  verschoben. SENKOU SPAN B (2. vorauseilende Linie) (höchstes Hoch + tiefstes Tief):2 von den letzten 52 Kerzen, 26 Kerzen nach vorne (in die Zukunft)  verschoben.

Einstellungen

Die Standard-Einstellungen für einen Ichimoku Kinko Hyo – Chart sind 9, 26, 52. Es ist umstritten, ob um diese Einstellungen noch gültig sind, da diese in einer Zeit entwickelt wurden, in der die Arbeitswoche noch 6 Tage hatte. Deshalb haben einige Händler die Einstellungen auf  7, 22, 44 geändert. Dennoch handeln die meisten professionellen Ichimoku Trader weiter nach den Standard-Einstellungen, weil diese sehr gut funktionieren und deshalb nicht geändert werden müssen.

Wie wird der Ichimoku getradet?

Ichimoku ist ein Trendfolge – Indikator. Deshalb sollten Sie nur Signale in Trendrichtung handeln. Es werden neben der Trendrichtung auch Kauf- und Verkaufssignale generiert und außerdem  Unterstützungs- und Widerstandszonen angezeigt.

TENKAN SEN

Zeigt Tenkan Sen steil nach oben haben wir einen starken Aufwärtstrend, der Kurs wird durch die horizontalen Abschnitte unterstützt und prallt oft daran ab. Natürlich gilt dies für einen Abwärtstrend nach unten ebenso und wird auch in der weiteren Beschreibung nicht immer wieder neu erwähnt.

KIJUN SEN

Die Kijun Sen ist eine der wichtigsten Linien des Ichimoku Kinko Hyo und hat viele Bedeutungen. Weil sie die Preisentwicklung über einen längeren Zeitraum als Tenkan Sen anzeigt ist sie verlässlicher. Auch sind die geraden Bereiche noch besser als W/U Linien geeignet. Sie wirken sehr oft wie ein Magnet auf den Preis, der immer wieder zu dieser Linie zurück will. Wenn der Preis Kijun Sen kreuzt kann dies ein risikoarmes Einstiegs-Signal sein, oder aber auch ein realistischer Stopploss.

CHIKOU SPAN

Der Chikou Span wird als Signalbestätigung verwendet. Der aktuelle Kurs wird in die Vergangenheit projiziert und liegt dieser dann über dem damaligen Kurs wird der bullishe Trend bestätigt. Noch besser ist es wenn Chikou Span dann auch noch über der Wolke liegt. Außerdem kann man die Chikou Span – Spitzen dazu benutzen um W/U Linien in den Chart einzuzeichnen.

KUMO

Liegt SENKOU SPAN A über SENKOU SPAN B befinden wir uns in einem Aufwärtstrend, liegt sie darunter herrscht Abwärtstrend. Eine dicke Wolke gilt als starke Unterstützung oder Widerstand. Wenn der Kurs sich in der  Wolke befindet sollte nicht gehandelt werden. Wird die Wolke dünner schwächt sich der Trend ab, und kreuzen sich die Linien, kann bald ein Trendwechsel kommen.

Die Signale

1. TENKAN SEN (TS) und KIJUN SEN (KS) kreuzen sich: Kreuzt TS die KS von unten nach oben haben wir ein Kaufsignal. Findet die Kreuzung über der Wolke statt ist es ein starkes Kaufsignal, in der Wolke ein neutrales und unter der Wolke ein schwaches Kaufsignal. Achtung: das Signal sollte von CHIKOU SPAN (CS) bestätigt werden. Wenn CS zu Zeitpunkt der Kreuzung noch unter dem damaligen Schlusskurs liegt, kann man noch nicht von einem Aufwärtstrend ausgehen. Auch sollte man die Richtung und Dicke der Wolke immer beobachten. Ein schwaches Kaufsignal hat eventuell eine höhere Fehlerquote, aber durch den frühen Einstieg auch ein enormes Gewinnpotenzial, während starke Signale auch am Ende eines Trends entstehen können und dann nicht mehr so viel Profit bringen. Stopploss: bei dieser Strategie, gibt es keinen im Ichimokuchart vorgegebenen SL, sondern jeder Trader muss ihn nach Positionsgröße und evtl. unter Beachtung von W/U Linien selbst festlegen. Exit: entweder mit TP an wichtigen Keyleveln oder bei einer Kreuzung von TS und KS in die Gegenrichtung oder bei einem Gegensignal von anderen hier vorgestellten Strategien. 2. Preis kreuzt KIJUN SEN: Ein KIJUN SEN Kreuz Kaufsignal ergibt sich, wenn der Kurs die KS von unten nach oben kreuzt. Das KIJUN SEN Kreuz ist eine der besten und zuverlässigsten Trading-Strategien des Ichimoku Kinko Hyo Systems. Es kann in fast allen Zeitebenen mit sehr guten Ergebnissen verwendet werden, obwohl es in den unteren weniger zuverlässig ist, aufgrund der erhöhten Volatilität beim Daytrading. Aber es muss ebenso wie alle anderen Ichimoku Strategien erst nach dem Gesamtbild mit CHIKOU SPAN und KUMO ausgewertet werden. Es wird ebenso wie das TS/KS Kreuz in drei Stufen (schwach, neutral, stark) eingeteilt, je nachdem wo die Kreuzung stattfindet. Stopploss: der SL sollte hier je nach Volatilität des Paares 5-10 Pips unter KS gelegt werden und auch in diesem Abstand zur KS wie ein Traillingstopp regelmäßig nach gezogen werden. Exit: auch hier wieder entweder an wichtigen Keyleveln oder einem Signal in Gegenrichtung. 3. KUMO Breakout: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn eine Kerze aus der Wolke heraus darüber schließt, allerdings muss man dabei auch die Dicke und Richtung der Wolke beachten. Bricht der Kurs aus einer dicken, steigenden Wolke aus, ist es ein starkes Ausbruchssignal. Zur Signalbestätigung sollten auch die CHIKOU SPAN und die vorauseilende Wolke benutzt werden. Weiterhin ist zu beachten, dass flache Wolkenböden den Preis häufig anziehen. Stopploss: der SL ist hier mit Abstand von wenigen Pips auf die gegenüberliegende Seite der Wolke zu legen und regelmäßig anzupassen. Exit: Sie können natürlich auch hier einen festen TP wählen, aber traditionell wird ein  KUMO Breakout durch den nachgezogenen SL beendet um den größtmöglichen Teil des Trends mitzunehmen. 4. SENKOU SPAN Kreuz: Das SENKOU SPAN Kreuz ist eine der weniger bekannten Trading-Strategien im Ichimoku-System. Vor allem deshalb, weil es oft nur als zusätzliche Bestätigung der anderen Signale verwendet wird. Dennoch ist es eine solide Strategie und kann durchaus alleine verwendet werden. Ein Kaufsignal ist gegeben, wenn die SENKOU SPAN B Linie die SENKOU SPAN A von unten nach oben kreuzt. Doch auch hier muss eine weitere Auswertung des gesamten Ichimoku-Bildes wie bei den anderen Strategien erfolgen. Das SENKOU SPAN Kreuz wird ebenfalls in 3 Klassen unterteilt, befindet sich bei einem BUY-Signal der Preis über der Wolke ist es ein starkes, in der Wolke ein neutrales, unterhalb ein schwaches Signal. Stopploss: Der SL ist auf die gegenüberliegende Seite der gekreuzten Wolke mit etwa 10-20 Pips Abstand zu legen. Exit: der Trade wird bei einem erneuten kreuzen in die Gegenrichtung beendet, oder durch einen normalen TP an W/U Linien 5. CHIKOU SPAN Kreuz: Alle die das Ichimoku-System schon länger benutzen sollten dieses verinnerlicht haben, weil das CHIKOU SPAN Kreuz bei jeder anderen Strategie als Bestätigung benutzt wird. Ein Kaufsignal gibt es wenn CHIKOU SPAN den Preis von unten nach oben kreuzt. Auch diese Signale werden wie die anderen in Stufen unterteilt, und die Richtung der Wolke sollte beachtet werden. Stopploss: Hier gibt es keinen im Ichimokuchart vorgegebenen SL, sondern jeder Trader muss ihn nach Positionsgröße und evtl. unter Beachtung von W/U Linien selbst festlegen. Exit: Beendigung des Trades bei einem Gegensignal oder TP     Forex Trading Lehrgang – Ichimoku kinko hyo Forex Trading Lehrgang Teil 3 – Ichimoku kinko hyo

 

]]>
http://www.trade-signale.de/ichimoku-kinko-hyo/feed/ 2
Forex – Demokonto oder Centkonto http://www.trade-signale.de/forex-demokonto-oder-centkonto/ http://www.trade-signale.de/forex-demokonto-oder-centkonto/#comments Thu, 26 May 2011 05:40:44 +0000 http://tradesignale.topp-ressourcen.info/?p=64 Was ist besser ?

Pauschal kann man das nicht so einfach beantworten. Beide Konten haben Ihre Berechtigung.

Wenn Sie in den Devisenhandel einsteigen und gerade beginne sich mit der Materie vertraut zu machen, würde ich zu allererst mal zu einem Demokonto greifen.

Warum?

Ganz einfach. Auf einem Demokonto können Sie sich erst einmal ganz in Ruhe in die Trading Software (beispielsweise Metatrader4/5) einarbeiten. Sie lernen die Einstellungen kennen, fügen erste Währungspaare hinzu. Zeichnen die ersten Linien ein usw. Eben alles was Ihnen beim ersten richtigen Trade mit Echtgeld ganz einfach von der Hand gehen soll. Natürlich können Sie auch schon Trades im Demokonto versuchen.Halten Sie sich aber nicht zu lange mit einem Demokonto auf. Alles was Sie auf dem Demokonto tun geschieht relativ emotionslos. Es ist eben nicht IHR Geld was da eventuell den Bach runtergeht.

Und hier kommt das Cent Konto ins Spiel. Auf diesen Konten ist ein PIP je nach Broker 0.1 bis 1 Cent wert. Das bedeutet wenn Ihr Trade 20 Pips im Gewinn oder Verlust liegt, gewinnen oder verlieren Sie eben nur 20 oder 30 Cent und nicht gleich Ihr gesamtes Kapital.

Cent Konten sind also eine sehr gute Möglichkeit relativ schmerzfrei (was die finanziellen Verluste betrifft) den Devisenhandel zu erlernen mit allen Emotionen, Hochs und Tiefs. Denn nur beim Einsatz echten Geldes erfahren Sie, was es heißt eigene Gefühle in den Griff zu bekommen, ob das nun Ungeduld Angst oder Gier sind.

Ich empfehle Ihnen mit einer Investition von 50 Euro zu beginnen, um in die Chancen und Risiken des Devisenhandels einzusteigen.

Erste Erfahrungen mit einem Centkonto habe ich selber bei Instaforex gemacht.

]]>
http://www.trade-signale.de/forex-demokonto-oder-centkonto/feed/ 3
Instaforex http://www.trade-signale.de/instaforex/ http://www.trade-signale.de/instaforex/#comments Thu, 26 May 2011 05:21:29 +0000 http://tradesignale.topp-ressourcen.info/?p=61 Der Broker Instaforex ist ideal für alle, die erst einmal mit kleinem Geld in den Online-Handel einsteigen möchten.

Bereits mit ca. $50 ist ein effektiver Handel möglich!

Instaforex ermöglicht das, indem die Lotgröße nicht wie üblich 100.000 Einheiten der Basiswährung, sondern nur 10.000 Einheiten (1Lot=10.000) beträgt.Die mögliche kleinste Kontrakt(Order-)größe beträgt 0.01Lot, also ein Hundertstel eines Lots. Dies sind dann lediglich 100 Einheiten der Basiswährung.
Oder auf gut deutsch: mit dem kleinstmöglichen Kontrakt ist ein Pip grade mal 1 Cent wert. Damit läßt sich das Risiko in Grenzen halten und doch im Echtgeldaccount handeln.

Zusätzlich bietet Instaforex auch noch einen Centaccount an für Trader, die noch geringeres Risiko fahren möchten, also z.B. beim Ausprobieren neuer Strategien oder beim Einsatz automatischer Handelssysteme.

Sie können ganz bequem und schnell online ein Konto bei InstaForex eröffnen und in  kürzester Zeit mit dem Traden beginnen.
Einzahlen können Sie ebenso bequem per Banküberweisung, Kreditkarte oder auch mit webmoney, moneybookers oder liberty reserve.
Bei jeder Einzahlung erhalten Sie von Instaforex einen Bonus von derzeit 30% der einbezahlten Summe.
Dieses Geld kann zwar nicht ausgezahlt werden, steht Ihnen aber als Kapital zum Traden zur Verfügung.

Seit kurzem bietet Instaforex  auch eine eigene Master(debit)card an.
Damit können Sie Ihre Forexgewinne schnell und diskret am Bankkautomaten auszahlen lassen oder überall dort verwenden, wo eine Zahlung mit Kreditkarte möglich ist.

Alles in allem ist Instaforex eine hervorragende Wahl vor allem (aber nicht nur) für Forexeinsteiger.

]]>
http://www.trade-signale.de/instaforex/feed/ 0
Fibonacci und Forex http://www.trade-signale.de/fibonacci-und-forex/ http://www.trade-signale.de/fibonacci-und-forex/#comments Wed, 25 May 2011 16:31:06 +0000 http://tradesignale.topp-ressourcen.info/?p=50 Die Fibonacci Zahlen und Forex


Viele Trader verwenden bei der Einstellung ihrer Indikatoren die Zahlen der Fibonacci–Folge  z.B. SMA 5 oder EMA 55. Am häufigsten werden aber folgende Charttechniken verwendet:

Fibonacci Retracements:

Fibonacci Retracements zeigen potentielle Unterstützungs- bzw. Widerstandsmarken. Für das Einzeichnen der Retracements in einer Aufwärtsbewegung braucht man einen markanten Tiefpunkt (100%) und einen nachfolgenden Hochpunkt (0%), diese werden mit dem Fibonacci-Werkzeug (beim Metatrader Fibonacci-Ausgleichungssebenen) von unten nach oben verbunden. Es werden nun automatisch folgende Unterstützungslinien in den Chart eingezeichnet: 23,6%, 38,2%, 50%, und 61,8%. Meistens kehrt der Kurs an der 38,2 oder 50er Marke wieder um, und der Trend wird fortgesetzt. Erst wenn der Kurs unter die 61,8 fällt spricht man von einer Trendwende, und die Linien werden neu eingezeichnet. Um nun den weiteren Kursverlauf und evtl. das Kurziel zu bestimmen nutzt man die

Fibonacci Extensions:

Die Fibonacci-Ausgleichungssebenen werden nun vom letzten Hochpunkt (100%) zum Wendepunkt (0%) gezeichnet und man sieht bis zu welchen Marken der Kurs sich entwickeln kann. Standardmäßig fehlen die 138.2 und 200.0 im Metatrader, sie sind aber sehr wichtig und sollten ins Werkzeug eingetragen werden. Im folgenden Beispiel sieht man auch schön, wie sich der Kurs immer wieder an den Marken aufhält und wendet. Sehr oft werden im Daytrading diese Fibonacci Level vom Vortageshoch zum Vortagestief eingezeichnet und als W/U Linien genutzt, es sind dazu auch sehr gute Indikatoren für den Metatrader frei im Netz erhältlich.

Fibonacci Fanlines:

Eine weitere Methode, Fibonacci Linien auf Kursentwicklungen anzuwenden, sind die Fibonacci Fanlines. Hierzu wenden wir das Fibonacci Fächer Werkzeug zwischen zwei Extrempunkten an. Auch diese Linien gelten als W/U Linien an denen der Kurs immer wieder abprallt.

Fibonacci Timezones:

Hier wird das Fibonacci Zeitzonen Werkzeug zwischen zwei Extrempunkten angewendet, und damit die Strecke mit „Goldenen Schnitt“ multipliziert, so dass die Zahlen der Fibonaccireihe in der Zukunft erscheinen. Diese Linien bezeichnen Trendumkehrpunkte für die Zukunft. Allerdings sollten die so gewonnenen Datumsangaben auch nur als eventuelle Wendepunkte  angesehen werden und mit Vorsicht behandelt werden, da sie eine hohe Fehlerquote  aufzeigen. Lesen Sie zum besseren Verständnis auch die Fibonacci Grundlagen.

 

]]>
http://www.trade-signale.de/fibonacci-und-forex/feed/ 0